Haudenschild AG - Sicherheitstechnik :: Sicherheitsklassen
x
<a href="tel:+41 (0)8 40 41 42 43">Tel.:+41 (0)8 40 41 42 43</a>
<a href="javascript:linkTo_UnCryptMailto('kygjrm8gldmYqydc+rca,af');">E-Mail: info<span class="at_red">&nbsp;</span>safe-tec.ch</a>

Widerstandsgrade und Sicherheitsklassen

Feuerschutzklassen

Feuer- Brandschutzklassen

Einen definierten Feuerschutz haben nur Tresore mit einem Prüfzertifikat. Die verbreitesten Prüfnormen sind:                

EN 1047-1

S60P (Geprüfter Feuerschutz „Papier“ für 60 Minuten Beflammungszeit)

S120P (Geprüfter Feuerschutz „Papier“ für 120 Minuten Beflammungszeit)

S60DIS (Geprüfter Feuerschutz „Daten“ für 60 Minuten Beflammungszeit)

S120DIS (Geprüfter Feuerschutz „Daten“ für 120 Minuten Beflammungszeit)

NT FIRE 017 (Feuerschutznorm aus Schweden, häufigste Klassen: 60 Minuten, 90 Minuten und 120 Minuten, jeweils für Papier und Daten)

UL 72 (Feuerschutznorm aus den USA, häufigste Klassen: 60 Minuten, 90 Minuten und 120 Minuten, jeweils für Papier und Daten)

EN 15659 (leichte Brandschutzschränke)

LFS 30P (1/2 Stunde für Papier)
LFS 60P (1 Stunde für Papier)

EN 14470 (Europäische Norm für „Feuerwiderstandsfähige Lagerschränke")

Die Klassifizierung der Feuerwiderstandsfähigkeit wurde auf 4 Typen festgelegt:

Typ15= min.15min, Typ30= min.30min, Typ60= min.60min, Typ90= min.90min

Widerstand nach Norm EN 14450

 

EN 14450 "Sicherheitsschränke"

Die Norm EN 14450 ist im März 2005 veröffentlicht worden, sie enthält Anforderungen und prüftechnische Kriterien für Produkte mit zwei Sicherheitsstufen. Die Sicherheitsstufen S1 und S2 nach EN 14450 liegen unterhalb des Widerstandsgrades 0 nach EN 1143-1. Diese Sicherheitsschränke werden vor allem im privaten Bereich eingesetzt und sind nicht für die gewerbliche Nutzung vorgesehen.

EN 14450 S1

Korpus einwandig, Tür doppelwandig

EN 14450 S2

Korpus doppelwandig, Tür doppelwandig

Für beide Klassen (S1 und S2) gilt ein weitgehender Schutz gegen mechanisch
wirkende Einbruchwerkzeuge für Tür und Korpus. Verankerungstest bei freistehenden Schränken. Schutz gegen leichte Brände, kein definierter Feuerschutz.

 

Widerstand nach Norm EN 1143-1

Wertschutzschränke oder Tresore werden nach verschiedenen Sicherheitsklassen respektive Widerstandsgraden bewertet. Dieser Widerstandsgrad wird anhand der Resistenzzeit bis zu einem Teildurchbruch von 100x100mm bestimmt. Je länger ein Safe den Einwirkungen mit Werkzeugen wie beispielsweise Trennscheiben standhält desto höher der Widerstandsgrad und der damit verbundene maximale Versicherungswert. In den unten aufgeführten Beispielen wird berechnet, wie lange die man für einen Teildurchbruch mit einer Trennscheibe haben darf. Wird diese Zeit überschritten ist dieser Teil des Tests bestanden.

*Angriff mit einer Trennscheibe: Basiswert Trennscheibe = 25 RU (RU = Resisten Unit = Wiederstandseinheit)

Wider-standsgradAnforderung TeildurchbruchAbzüglich BasiswertRestwert Wider-standsfähigkeitSafe-Tec Modell
Grad 1  30 RU-25 RU    5 RU
Grad 2  50 RU-25 RU  25 RU
Grad 3  80 RU-25 RU  55 RU
Grad 4120 RU-25 RU  95 RU
Grad 5180 RU-25 RU155 RU

 

 

Versicherungseinstufungen - maximaler Versicherungswert

Die hier angegebenen Werte sind Richtwerte. Die Versicherungsanbieter sind frei in der Festsetzung der Versicherungssume.  

Gewerblicher/industrieller BetriebPrivater Bereich

Widerstandsgradohne Alarmanlagemit Alarmanlageohne Alarmanlagemit Alarmanlage
Grad 1    5'000 CHF  20'000 CHF    5'000 CHF    20'000 CHF
Grad 2  20'000 CHF  50'000 CHF  50'000 CHF  100'000 CHF
Grad 3  50'000 CHF100'000 CHF100'000 CHF   200'000 CHF
Grad 4100'000 CHF200'000 CHF200'000 CHF  400'000 CHF
Grad 5200'000 CHF500'000 CHF500'000 CHF1'000'000 CHF

 

Versicherungswerte nach SVV Norm (Schweizerischer Versicherungsverband)

Alle Tresore bis 300 kg werden nur anhand ihres Gewichtes eingestuft. Es sind keine konstruktiven Gegebenheiten relevant, nur das Gewicht zählt.
Panzerschränke sind in zwei Verzeichnisse gelistet (Verzeichnis II, Fr. 150'000.00 und Verzeichnis I, Fr. 500'000.00). Die Leistung bedingt zusätzliche Konstruktionsvorschriften, welche offiziell begutachtet werden. In allen Klassifizierungen des Schweizerischen Versicherungsverbandes (SVV) werden keine Aufbruchprüfungen durchgeführt.

SVV ZertifizierungGewichtVersicherbare Summe
keinebis 100 kg    5'000 CHF
keine

100 bis 300 kg

  20'000 CHF
keineüber 300 kg  50'000 CHF
Verzeichnis IIab 400 kg 150'000 CHF
Verzeichnis Iüber 600 kg500'000 CHF